Ortsbegang in Hesperinghausen am 25.9.2016


Nach dem Frühjahrsbegang in Helmighausen, war nun Hesperinghausen an der Reihe.
In der Reihe der Diemelstädter Ortsbegänge fehlen jetzt übrigens nur noch Orpethal und Rhoden - die könnten wir im Jahr 2017 organisieren.
Es kamen 45 Bürger auf dem Hof Vogel - Hausname KOBES - in der Dorfmitte zusammen, um sich bei allerbestem Spätsommerwetter die Besonderheiten dieses Roteland-Ortes zeigen zu lassen. Ortsvorsteher Hermann Groß und seine Kollegen waren in einheitlich blauen Hemden erschienen und somit leicht erkennbare Ansprechpartner der Gäste. Groß gab die abzugehende Rundstrecke im Dorf bekannt und führte erst mal zum Brunnen, der lange Zeiten zusammen mit dem gespeisten Teich die Wasserversorgung auf der Hochfläche sicherstellte. Dann präsentierte Familie Ständecke den Milchhof "Alte Waage". Allgemein große Bewunderung über die Größe der Anlagen, das saubere Erscheinungsbild und die Vielzahl der Tiere ! Dass dann noch Zeit bleibt, sich auch um ein paar Ponys zu kümmern, ist bemerkenswert. Die aktuelle Milchpreissituation kam genauso zur Sprache, wie Tiermedizin und Fütterung. Jetzt tat eine erste bereitgestellte Erfrischung besonders gut.

Auf dem weiteren Rundgang wurden verschiedene Bauernhäuser erklärt, die neue Nutzung nach Umbau. Die Kirche stand offen und wurde intensiv besichtigt. Es konnte sogar bis zu den Glocken geklettert werden !
Blumenschmuck an vielen Häusern, gepflegtes Straßenbild, dörfliche Idylle - Hesperinghausen zeigte sich von der allerbesten Seite.

Heinrich Bodenhausen war aus Arolsen angereist und ergänzte die Ausführungen des Ortsbeirates. Zusammen hat dieses Team manche Eigenleistungs-Aktion im Ort erfolgreich umgesetzt. Vorallem am Sportplatz-Hallen-Komplex wird das deutlich.

Die örtlichen Vereine wurden angesprochen, die das Dorfleben beflügeln und den Zusammenhalt wirklich begünstigen.

Zu den früheren und aktuellen Gewerbebetrieben wurde ausführlich berichtet. Auch die Randlage an der Landesgrenze und die zwangsläufig enge Verbindung zu westfälischen Nachbarn wurde thematisiert.
Ein Gang über den terassenartig angelegten Friedhof rundete diesen 3 -stündigen Gang ab, bevor man sich an gedeckter Kaffeetafel auf Kobes-Hof niederlassen konnte. Der selbst gebackene Plattenkuchen war genau richtig.

Hoch zufrieden gingen Gäste und Organisatoren auseinander - es war ein tolles Treffen, an das man sich noch lange erinnern wird.

Danke Hespringhausen !




In unserem Galeriebereich haben Sie direkten Zugriff auf die Bilder zum Besuch in Hesperinghausen.




Aktuelle Meldungen

Hier erhalten Sie Zugriff auf aktuelle Meldungen des Waldeckischen Geschichtsvereins Diemelstadt. Aktuelles…

Berichte und Informationen

In diesem Bereich erhalten Sie Zugriff auf aktuelle Informationen und Berichte. Berichte…

Galerie

Über den Galeriebereich erhalten Sie direkten Zugriff auf das Online-Fotoalbum des Waldeckischen Geschichtsvereins Diemelstadt. Galerie…

Interessante Links